Von März bis August 2019 hatte Philipp Fuchs die Ehre einer gross angelegten Ausstellung im Rehmann Museum in Laufenburg. Das Rehmann Museum ist dem Bildhauer Erwin Rehmann (geb. 1921) gewidmet. Dass Rehmann persönlich an der Vernissage teilnehmen konnte, freute Philipp Fuchs, das Museumsteam und die Gäste der Vernissage ausserordentlich. Aus dem Ausstellungsbeschrieb: "Diese Ausstellung ist ein Dialog zwischen Stadtgeschichte und persönlicher Geschichte, etablierter und zeitgenössischer Kunst. Dabei entspringt der Gedanke assoziativ kuratierter Fotografien aus dem Konzept von Philipp Fuchs, der seine Aufnahmen (...) auf Korktafeln arrangiert. Das Rehmann Museum führt diesen Ansatz in eine grössere Installation - der Raum wird auf neue Weise bespielt. So zeigen Fotografien von Erwin Rehmann und Philipp Fuchs anders als jede andere Darstellung nicht Wiedergabe, Imitation oder Interpretation Laufenburgs, sondern zeigen unterschiedliche Spuren von Erwin Rehmanns' und Philipp Fuchs' Laufenburg und Paris." Philipp Fuchs dankt der damaligen Geschäftsführerin Ute Gottschall, Museumstechniker Daniel Waldner und ganz besonders Kurator Tyrone Richards für die wertvolle und engagierte Zusammenarbeit. Diese Ausstellung wird Fuchs stets in bester Erinnerung bleiben.

Presseberichte und Impressionen der Ausstellung.