Paris

Paris - eine Stadt, die nach den Terroranschlägen 2015 zur Normalität zurückgekehrt scheint, doch immer noch gefährdet wirkt. Aktuell wieder im Brennpunkt steht, als Ort der wütenden Gelbwestenproteste. Eine Stadt, auf der Suche nach einem neuen Selbstverständnis, während die Touristen weiterhin die etablierten Paris-Narrative verlangen. Eine Stadt, die mehr Fragen als Gewissheiten bietet, die bedrängt, ausbricht, hart ist. Literarisch grossartig eingefangen in der Vernon Subutex Trilogie von Virginie Despentes.

Diese Serie suggestiver Fotografien ist eine Absage an das Bilderbuch-Paris. Die Bilder sind ein untergründiger Blick auf eine faszinierende, gerade in ihren Widersprüchen erst recht grossartige Stadt.